follow Merian

29. September 2019
Weltherztag– Tipps für ein gesundes Herz

Ernähren Sie sich gesund
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung bekommt Ihrem gesamten Herz-Kreislauf-System und dem Stoffwechsel.

Rauchen schadet –Alkohol mit Mass
Raucherinnen und Raucher erleiden viermal häufiger einen Herzinfarkt als Nichtraucher. Ein Rauchstopp ist der grösste Gewinn für Ihre Gesundheit. 
Alkohol lässt den Blutdruck ansteigen. Deshalb heisst bei Alkohol die Devise: Weniger ist gesünder!

Bewegung tut gut
Bewegen Sie sich täglich mindestens eine halbe Stunde. Bauen Sie Bewegung in den Alltag ein: Treppen steigen, Velo fahren, im Garten arbeiten, Staub saugen, in der Mittagspause einen Spaziergang machen etc. Besonders geeignet für Herz und Kreislauf sind Ausdaueraktivitäten wie Wandern, Walking und Nordic Walking, Joggen, Schwimmen und Aquafit, Langlauf und Velo fahren.

Stress und Entspannung
Stress gehört zum Leben. Ständiger Stress über eine lange Zeit fördert aber die Entstehung von Bluthochdruck. Sorgen Sie deshalb zum Ausgleich für genügend Entspannung in Ihrem Leben.

Der Schlüssel zum Erfolg
Sorgen Sie für mehr Bewegung im Alltag kombiniert mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung. 

In unserem Merian Santé Gesundheitszentrum bieten wir Ihnen fachübergreifend Beratung und Begleitung in Bewegungs- und Ernährungsfragen an. Informieren Sie sich unter www.meriansante.ch über unsere Angebote. 

Merian Santé: Physio, Ernährung und Training vereint.

16. September 2019
Aktionswoche Patientensicherheit

Heute haben wir in Kooperation mit der Patientensicherheit Schweiz eine Aktionswoche lanciert. Dabei geht es um interaktives Lernen an ganz konkreten Alltagsbeispielen. Zu diesem Zweck haben wir ein Zimmer mit Patientengefährdungen eingerichtet. Ziel ist es diese Gefährdungen zu finden und somit das Bewusstsein unserer Mitarbeitenden zu sensibilisieren, damit in Zukunft solche Gefahren erkannt und vermieden werden können. Viele Spitäler in der Schweiz nehmen an der Aktionswoche Patientensicherheit vom 16. – 22. September teil.

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Um Gefährdungen im Spitalalltag abwenden zu können, ist bei Fachpersonen einerseits Wissen über Patientensicherheit und andererseits ein hohes Situationsbewusstsein erforderlich. Dazu gehört auch, die Rollen, Kompetenzen und Beiträge der Kolleginnen und Kollegen im Behandlungsteam zu kennen und sich gegenseitig zu unterstützen. 
Das Bewusstsein für Patientengefährdung lässt sich trainieren -  zum Beispiel in einem „Room of Horrors“. In diesem speziell präparierten Zimmer kann man einzeln oder in Gruppen 15 Minuten lang nach Gefahrenquellen für die Patientensicherheit suchen. Über die Fehlersuche und deren nachträgliche Analyse üben Fachkräfte spielerisch Situationsbewusstsein für konkrete Risiken.

Situatives Lernen ist nicht nur effektiv, sondern macht auch Spass!

 

11. September 2019
Gsund: Nierensteine



In der neuen Gsund Sendung wird gezeigt was eine Nierenkolik ist und wie man sie vorbeugen kann. Die Sendung kann unter diesem Link angesehen werden.

10. September 2019
Das Gesundheits- und Sozialwesen ist der Job-Motor der Schweiz

Wie kürzlich in einer Tagesschau Sendung präsentiert, ist das Gesundheits- und Sozialwesen der Job-Motor der Schweiz. In diesem Sektor hat die Zahl der Stellen um 2,6 Prozent zugenommen innerhalb eines Jahres. Das Stellenwachstum im Gesundheitswesen dauert schon lange an und wird wohl weiter anhalten. Hauptgründe sind das Bevölkerungswachstum und demographische Veränderungen, wie zunehmendes Alter, welches  Mehrfacherkrankungen mit sich zieht und ein immer höher werdender administrativer Aufwand im Spitalbetrieb.



Wir haben die Aussagen und Zahlen mit unserer eigenen Klinik verglichen und können die gleichen Schlüsse daraus ziehen. In der Merian Iselin Klinik hat sich die Zahl der Mitarbeitenden in den letzten zehn Jahren um 33 % erhöht. 72% der Beschäftigten sind Frauen und auch bei uns gibt es ein grosses Teilzeitangebot in allen möglichen Bereichen.

Wir sind ebenso der Meinung, dass ein Job im Gesundheits- und Sozialwesen eine hohe Sinnhaftigkeit und der tägliche Umgang und Kontakt mit Menschen eine grosse persönliche Zufriedenheit darstellen.
 
 

 

 

03. September 2019
Diagnose Talk mit Prof. Dr. Reinhard Elke und Dr. Martin Spoendlin

https://external-ber1-1.xx.fbcdn.net/safe_image.php?d=AQCxm3FUalqBF1ro&w=540&h=282&url=https%3A%2F%2Ftelebasel.ch%2Fwp-content%2Fuploads%2F2016%2F02%2FDiagnose.jpg&cfs=1&upscale=1&fallback=news_d_placeholder_publisher&_nc_hash=AQAVEdMoTjWZpJTA

Zusätzlich zur Sendung "Medizinische Sicherheit", bietet der Telebasel​ Diagnose Talk mit Dr. Martin Spoendlin und Prof. Dr. Reinhard Elke einen tieferen Einblick in die Thematik.

Die Sendung kann hier angesehen werden.

26. August 2019
2 Mal Gold für Alex Wilson

Es waren zwei erfolgreiche Tage an den Schweizermeisterschaften im Stadion Schützenmatte in Basel, dem Heimatstadion von Alex Wilson. Bei optimalen Bedingungen und super Stimmung im Stadion verteidigte er seine Schweizermeister Titel. Am Freitag gewann Alex Wilson die 100 m souverän in 10.26 Sekunden. Am Samstag machte er mit 20.44 Sekunden in der 200 m Distanz das Sprint-Double klar.
Wir gratulieren ihm auf diesem Weg zu beiden Schweizermeistertiteln.

Ebenfalls am Start war der Zehnkämpfer Finley Gaio, der an den Meisterschaften im 110 m Hürdenlauf, Stabhochsprung und Weitsprung antrat. Finley Gaio macht seit diesem Jahr eine Lehrausbildung in unserer Klinik. Auch ihm herzliche Glückwünsche zu seinen guten Leistungen.

20. August 2019
Diagnose Sendung mit den Internisten der Merian Iselin Klinik

Das Diagnose Team hat unsere Internisten/Hausärzte einen Tag lang in der Klinik begleitet. Die Sendung kann hier angesehen werden.

Social Media





Newsletteranmeldung




* Pflichtfelder


Instagram