Wichtige Information zum aktuellen Stand betreffend Coronavirus (COVID-19)

Die Situation betreffend Coronavirus in der Schweiz und den umliegenden Ländern bleibt weiterhin angespannt.  

 

Klinikmassnahmen

Um sowohl unsere Patientinnen und Patienten als auch unsere Mitarbeitenden vor einer Ansteckung zu schützen, ergreifen wir folgende Massnahmen: 

Wir tragen Masken zum Schutz unserer Patienten 

Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Situation haben wir zu Ihrer Sicherheit beschlossen, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit direktem Patientenkontakt verpflichtet sind, Schutzmasken zu tragen! 

Klinikeintritt/Klinikaustritt

Wir bitten Sie, sich nur von einer Person in die Klinik begleiten zu lassen, respektive von einer Person abholen zu lassen. Eine Begleitperson unter 18 Jahren ist nicht zulässig (dies gilt auch für alle unsere Kliniksprechstunden).

Besuchsverbot zum Schutz unserer Patienten

Als Präventionsmassnahme gegen das Coronoavirus gilt in unserer Klinik bis auf weiteres ein Zutrittsverbot für Besucherinnen und Besucher.

Verschiebung von Operationen

Unser Angebot konzentriert sich derzeit auf dringliche und nicht aufschiebbare Behandlungen, so wie es die Verordnung des Bundesrats vorsieht.

Wir danken allen Patienten für ihr Verständnis, dass wir aufgrund der aussergewöhnlichen Lage, nicht dringliche Operationen verschieben mussten, um die Aufrechterhaltung unserer Gesundheitsversorgung in der Region gewährleisten zu können.

Generelle präventive Empfehlungen 

Bitte halten Sie sich an die Verhaltens- und Hygieneregeln des Bundesamts für Gesundheit, die unter nachfolgendem Link laufend aktualisiert werden: 

www.bag-coronavirus.ch 

Verhaltens- und Hygieneregeln

Bleiben Sie wenn möglich zu Hause
Abstand halten
Gründlich Händewaschen
In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer entsorgen
Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.

 
Weitere Informationen und Updates 
 
Wir beobachten die Entwicklung laufend und orientieren uns an den aktuellsten Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG)
sowie der kantonalen Gesundheitsdirektion.  

BAG-Infoline Coronavirus +41 (0)58 463 00 00 (täglich 24 Stunden).